Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht - Kontakt: Bad Zwischenahn icon---Email gelb / Tel.: 04403-94880 | Edewecht icon---Email gelb / Tel.: 04405-9856611

Informationen zur Tamiga-AG

Brücken für Begegnungen bauen!

Am 09./10.12.2021 fand die 1. internationale Partnerschaftskonferenz der im Netzwerk "Niedersächsischer Schulen MIT Afrika" organisierten Schulen und deren Partnerschulen statt. 

 

Wir waren dabei und haben mit Yassia und Krissi aus Kaya (Burkina Faso) weiter an unserem gemeinsamen Brückenbau geplant, diskutiert und uns ausgetauscht. Im Graphic Recording findest du mehr Informationen und natürlich auf der ENSA Homepage.

09.12.2021:

CA12258A-5DBD-40C0-8D2E-895ED8E6744B

 

 

10.12.2021:

7F6E43EE-EA6E-4ABA-9E3B-111EFC58D752

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachhaltige Entwicklung: Thema in den Videokonferenzen

 

76BD9126-EF85-47CC-9511-1C2962465269

 

 


Videokonferenz Kaya - Bad Zwischemahn

Jeden Dienstag um 20:00 Uhr trifft sich die Tamiga AG mit Schüler*innen aus Kaya.

Durch die Förderung von CHILDREN konnten wir ein Gebäude renovieren und das monatliche W-LAN Abo finanzieren.

8D78B65B-6BEC-4EA7-8B8F-16ADF242051B

 

 


 

Die Tamiga AG gewinnt den dritten Platz bei dem bridge.it award 2020! Hier könnt ihr mehr dazu erfahren:

 

K1024 bridge it Maerchen

 

 

 

K1024 6305CE80-DE81-4FA8-9DF6-F3DA3F816290

Ein Freund von Yassia hat diese Szene aus dem burkinischen Märchen gezeichnet.

 

Das folgende Märchen haben wir gemeinsam ausgewählt:

"Mba soamba, der Hase, und Mba nagnuri, die Hyäne, gehen fischen

Eines Tages gingen Mba soamba, der Hase, und Mba nagnuri, die Hyäne, fischen. Im Gegensatz zu Mba soamba, dem Hasen, konnte Mba nagnuri, die Hyäne, ihren Korb mit Fischen füllen. Sie beschlossen, wieder nach Hause zu gehen. Mba soamba, der Hase, der mit seinem Fang nicht zufrieden war, versuchte unterwegs, eine List anzuwenden. Während Mba nagnuri, die Hyäne, ganz stolz ging, sagte Mba soamba, der Hase: ,,Geh weiter! Ich verrichte mal meine Notdurft im Busch und hole dich bald ein.’’ 

Er lief fort durch den Wald, legte sich vorne auf dem Weg nieder und schloss die Augen, als ob er tot wäre. Mba nagnuri, die Hyäne, kam näher und schrie: ,,Oh, Hasenfleisch! Schade, dass mein Korb heute voll ist.’’ Sie lief weiter. 

Mba soamba, der Hase, stand auf, lief wieder durch den Wald und legte sich erneut mit geschlossenen Augen nieder, als ob er tatsächlich tot wäre. Mba nagnuri, die Hyäne, kam vorbei und sagte: ,,Noch ein verstorbener Hase. Ich hätte dich auch mitgenommen, wenn ich noch Platz in meinem Korb hätte.’’ Und sie ging weiter. Mba soamba, der Hase, wiederholte sein Täuschungsmanöver zum dritten Mal und Mba nagnuri, die Hyäne, fing an zu bedauern: ,,Hätte ich den ersten verstorbenen Hasen mitgenommen, hätte ich jetzt schon drei Hasen haben.’’ Sie stellte ihren Korb nieder und ging zurück, um die ersten Hasen zu holen. Da stand Mba soamba, der Hase, auf, nahm den vollen Korb von Mba nagnuri, der Hyäne, und floh nach Hause. 

Mba nagnuri die Hyäne stellte fest, dass weder der erste noch der zweite Hase da waren. Blitzschnell lief sie zurück und und bemerkte, dass ihr Korb und der dritte Hase auch verschwunden waren. 

Lehre: Wer zu viel gewinnen will, könnte alles verlieren."

 

 

 

Unesco Projektschule

UNESCO Projektschule 200px

Begabtenförderung

footer Begabung 200px

Umweltschule in Europa

Umweltschule 200px

Tamiga nds Schulen MIT Afrika 100px

PraeventionsAG 100px

 Schulsanitaetsdienst 100px

Werder Lebenslang aktiv hoch 2D 100px

 Comenius Projekt 100px

Jufo 100px



K

o

n

t

a

k

t