Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht - Kontakt: Bad Zwischenahn icon---Email gelb / Tel.: 04403-94880 | Edewecht icon---Email gelb / Tel.: 04405-9856611

95 Schüler fühlen sich zuständig

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

2016 12 10 - 95 Schueler fuehlen sich zustaendigSchüler wurden zu Energiemanagern ausgebildet

BAD ZWISCHENAHN/EDEWECHT/ hun. - Fenster schließen, Licht ausmachen oder den Beamer abschalten: Es gibt viele kleine Dinge, die in einer Schule mithelfen können, Energie und Ressourcen zu schonen und so direkt  etwas für den Klimaschutz zu tun. Nur – irgendjemand muss „den Hut aufhaben" und sich zuständig fühlen. 95 Schülerinnen und Schüler am Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht fühlen sich zuständig und wurden jetzt zu Energiemanagern ausgebildet.

Als Partner für die Ausbildung fungierte einmal mehr das Regionale Umweltbildungszentrum in Rostrup. In einem 90-minütigen Kurs hatten Leiterin Ute Aderholz und Fachlehrer Uwe Vollmann, unterstützt von der Fachbereichsleiterin Karin Müller vom Gymnasium, den Schülern anhand von Experimenten die Ursachen des Klimawandels vermittelt. Dabei galt es auch die Bedeutung vermeintlich kleiner Einsparungen zu erläutern und im großen, ganzen zu sehen. So verursache selbst ein nicht genutztes, aber eingestöpseltes Handyaufladegerät jährliche Stromkosten von acht Euro.

„Die allermeisten Schüler haben schon viele Kenntnisse über die Zusammenhänge. Unsere Aufgabe ist es, diese zu vervollständigen und in ein geschlossenes System zu verpacken", erklärt Ute Aderholz. Dass auch die Schüler einen direkten Nutzen aus ihrem Verhalten haben können, rechnet Zwölfklässlerin Sherin Höle von der AG „50/50" vor. Die AG hat zusammen mit der Schule einen Vertrag mit der Gemeinde als Träger erarbeitet, um an etwaigen Stromeinsparungen zu partizipieren.

So sollen 50 Prozent der eingesparten Stromkosten an die Schüler ausgeschüttet werden. Im vergangenen Jahr waren dies insgesamt 1.000 Euro: „Dieses Geld können wir für Anschaffungen verwenden, die allen Schülern direkt zugute kommen", erläutert Sherin Höle. Im übrigen müsse man oft gar so sehr bei den Schülern, sondern auch bei Lehrern Überzeugungsarbeit leisten, gerade was den energiesparenden Nutzen elektronischer Geräte angehe.

 

Das GZE in der Presse

Unesco Projektschule

UNESCO Projektschule 200px

Begabtenförderung

footer Begabung 200px

Umweltschule in Europa

Umweltschule 200px

Logo rund 100px

PraeventionsAG 100px

 Schulsanitaetsdienst 100px

Werder Lebenslang aktiv hoch 2D 100px

 Comenius Projekt 100px

Jufo 100px



K

o

n

t

a

k

t